Bilder

Abgerissene Jahnturnhalle
Abgerissene Jahnturnhalle

Vereinsgeschichte

Im Jahre 1848 wurde der Turn- und Sportverein Halver aus der Taufe gehoben und hatte rund 1.130 Mitglieder. Der TuS Halver zählt somit zu den ältesten Sportvereinen Nordrhein-Westfalens. Zu Beginn, in der Ära von Turnvater Jahn, stand das Männerturnen im Mittelpunkt. In den letzten 30 Jahren sind es aber die älteren Turnerinnen, das Kinderturnen und das beliebte Eltern-Kind-Turnen, die die Sportangebote des TuS Halver prägen.

1901 wurde eine Radfahrabteilung gegründet, die zunächst Wanderfahrten organisierte. Später kamen Kunstradfahren, Radballspiel und Straßenrennen dazu. Heutzutage bietet der TuS Halver Einradfahren für Kinder und Jugendliche an.

Am 03. Oktober 1910, nach gut einjähriger Bauzeit, wurde die Turnhalle auf der Karlshöhe eingeweiht. Im Laufe der Jahrzehnte wurde das Gebäude immer wieder modernen Erfordernissen angepasst, an- und umgebaut oder aufwendig saniert. Bis 2012 war die vereinseigene Turnhalle die sportliche Heimat von zahlreichen Mitgliedern des TuS Halver.

Im Jahre 1911 hat das „Fußballspielen“ im Raum Halver Einzug gehalten. 1949/1950 nahm der TuS Halver erstmals an einer Meisterschaftsrunde teil.

Handball wurde erstmalig 1923 in das Sportprogramm des TuS Halver aufgenommen. 1950 wurde zunächst eine männliche Jugend-Mannschaft ins Meisterschaftsrennen geschickt, 1953 die ersten Kleinfeldturniere durchgeführt. 1972 schlossen sich die Handball-Abteilungen des TuS Halver und des TuS Oeckinghausen zur Spielgemeinschaft SG Halver-Oeckinghausen zusammen.

Ab 1928 nahm der Verein einen bemerkenswerten Aufschwung. Vor allem in der Leichtathletik belegten Halveraner bei den Turn- und Sportfesten der näheren und weiteren Umgebung erste Plätze. Unangefochten an der Spitze: Fritz Bangert, der am 20. September 1931 in Leipzig-Bitterfeld Deutscher Meister im Sechskampf wurde.

Nach dem 2. Weltkrieg steht ein Name für den Aufbau der Abteilung Leichtathletik: Franz Dobrikat sorgte mit Hingabe dafür, dass der TuS Halver im Kreis Lüdenscheid und darüber hinaus immer wieder durch herausragende Sportler auf sich aufmerksam machen konnte.

Zum 01.01.1998 wurde eine Leichtathletik-Gemeinschaft mit dem Schalksmühler TV gegründet, die LG Halver-Schalksmühle.

Etwa 1946/47 trafen sich einige Halveraner das erste Mal an den Tischtennis-Platten.

Ab 1954 spielte man offiziell um Punkte in der Tischtennis-Meisterschaft. Heutzutage stellt die Tischtennis-Abteilung des TuS Halver zahlreiche Mannschaften im Jugend- und Herrenbereich des WTTV.

1947 wurde in Halver das Prellballspiel erstmalig ausgetragen. Auch heute noch ist eine Herrenmannschaft im Seniorenbereich aktiv am Ball.

Bereits 1975 fanden sich in Halver die ersten Volleyballspieler zusammen. Ab 1983 und bis heute nimmt der TuS Halver mit einigen Teams im Damen- und weibl. Jugend-Bereich an Meisterschaftsspielen im Westdeutschen Volleyball Verband teil.

Seit 1983 findet jeweils am ersten November-Wochenende das Mixed-Turnier des TuS Halver statt.

1986 fiel der Startschuss zum 1. Stadtlauf in Halver, der bis heute eine große Läuferzahl und zahlreiche Zuschauer in die Stadtmitte von Halver lockt.

Im Januar 1990 wurde die Herzsport-Gruppe des TuS Halver ins Leben gerufen. Mut und Selbstvertrauen vermitteln, insbesondere nach einer lebensbedrohlichen gesundheitlichen Krise, ist das erklärte Ziel dieser Gruppe.

Seit 1995 wird Badminton im TuS Halver angeboten.

Im Jahre 1998 wurde das 150-jährige Bestehen des Vereins mit einer Festwoche in Halver ausgiebig gefeiert.

Im Jahr 2003 fusionierte die SG Halver/Oeckinghausen dann mit der HSG Schalksmühle. Die neue SG Schalksmühle-Halver (SGSH), bestehend aus den vier Trägervereinen TuS Halver, TuS Oeckinghausen, TuS Stöcken/Dahlerbrück und Schalksmühler TV, hatte das Ziel mittelfristig von der Oberliga in die Regionalliga aufzusteigen. Dies gelang dann auch im Frühjahr 2005. Nach einem Umbruch und einer starken Verjüngung sowohl in der Mannschaft als auch im Vorstand verpasste man den Klassenerhalt im Mai 2008 nur knapp. Im Sommer 2009 konnte allerdings der direkte Wiederaufstieg gefeiert werden.

Seit Mail 2004 hat der TuS Halver auch Nordic-Walking im Angebot. Im Augenblick sind ca. 30 Aktive in den NW-Gruppen. Mitmachen kann hier jeder von Anfänger bis hin zum Marathon. Nordic-Walking ist deshalb nicht nur Bewegung, sondern auch sportliche Herausforderung, bei der Jeder das für sich mögliche erreichen kann.

Am 22.10.2006 stellte sich der TuS im Rahmen eines „Tages der offenen Tür“ mit seinen aktuellen Abteilungen der Öffentlichkeit in der Hauptschule Halver vor.

Quelle: teilweise Auszüge aus dem Jahrbuch „150 Jahre Turn- und Sportverein Halver“ des TuS Halver 1848 e.V.

Stand, Dezember 2008


 Home Seite drucken  Nach oben